Einfach wir

Lan­ge wur­de nach unse­rer Love­sto­ry gefragt und hier ist sie. Neben einer klei­nen Vor­stel­lung zu uns Bei­den, nun die Geschich­te wie wir uns 2016 ken­nen lern­ten.

Sina

Ein wah­res Meis­ter­stück von Her­zens­mensch!

Sina ist die posi­ti­ve klei­ne Tanz­maus. Die Ver­spiel­te, die jeden neu­en Tag mit einem brei­ten Lächeln begrüßt, vor­aus­ge­setzt er fängt mit einem Kaf­fee an.  

Sie ist eine Den­ke­rin, hin­ter­fragt stän­dig und inter­es­siert sich für (fast) Alles. Tief­grün­di­ge Gesprä­che aber auch Tanz­ein­la­gen sind ihr Tageshigh­light. 

Sina ist die Orga­ni­sa­to­rin, die Frau mit der Struk­tur, der Nach­hal­tig­keits­freak, das Som­mer­mäd­chen, und mei­ne Muse.

Mit ihr Musik zu machen ist so, als wür­de man direkt in ihr Herz sehen. 

sina von travel owls

Niels

Noch nie habe ich einen Men­schen ken­nen gelernt der so krea­tiv, ver­träumt und so chao­tisch ist wie Niels. Manch­mal ver­sinkt er stun­den­lang in sei­ner Traum­welt und der Musik, um Stun­den spä­ter auf­zu­tau­chen, damit er die schöns­ten Melo­dien und Tex­te prä­sen­tie­ren kann.  

Niels ist der Aben­teu­rer und der Ent­de­cker. Er zeigt mir, wie leicht es sich anfüh­len kann ohne Plan zu rei­sen und dass auch in mir ein krea­ti­ves Häs­chen schlum­mert.

Er ist der Inbe­griff von Gelas­sen­heit, wenn er nicht gera­de unge­dul­dig wird. Außer­dem ist er fast immer hung­rig. Niels ist der wun­der­ba­re Roman­ti­ker, mit dem jede Geschich­te noch schö­ner wird.

niels von travel owls

Unsere Love Story

Die­se Geschich­te beruht auf einer wah­ren Bege­ben­heit, ist jedoch stark gekürzt.
Ner­vi­ge Ex-Freun­de, Welt­rei­se­vor­be­rei­tungs­stress und Strei­tig­kei­ten wur­den raus gekürzt.  

09. April 2016
Der erste Eindruck

Dies ist nor­ma­ler­wei­se der Moment, der so rich­tig pas­sen soll­te – der ers­te Ein­druck. Bei uns war die­ser Moment jedoch das kom­plet­te Gegen­teil. Denn wir konn­ten anfangs Gar­nichts mit­ein­an­der anfan­gen und uns nicht mal lei­den.

An die­sem April Abend lern­ten wir uns, über Freun­de in einer Bar ken­nen. Das heißt, Niels schau­te auf sein Han­dy und ich ver­such­te eine Kon­ver­sa­ti­on anzu­fan­gen. Die­se Bemü­hun­gen been­de­te ich jedoch nach 3 Minu­ten mit den Sät­zen: „Was bist du denn eigent­lich für aso­zia­les Wesen, sitzt in einer Bar und schaust nur auf das Dis­play?!“

Bis heu­te habe ich eine Abnei­gung gegen die Eigen­schaft, die eine rich­ti­ge Unter­hal­tung ein­fach unmög­lich macht. Stän­dig am Han­dy zu schau­en, was es ver­meid­lich Neu­es in der Welt gibt. – Alle 2 Minu­ten.

Nun, was ich jedoch nicht ahnen konn­te, genau die­se Aus­sa­ge war über­haupt erst der aus­schlag­ge­ben­de Punkt bei Niels, sich für mich zu inter­es­sie­ren. Blöd nur, dass ich ihn damals nicht mal mehr annä­hernd nett fand.

10. April – 07. August 2016
Von Feinden zu Freunden

Viel­leicht traut man es die­sem zer­streu­ten Künst­ler nicht zu, den­noch kann er sehr hart­nä­ckig sein, wenn er sich erst ein­mal was in den Kopf gesetzt hat. Und so geschah es, dass Niels’ heim­lich erklär­tes Ziel dar­in bestand, mich davon zu über­zeu­gen, dass er doch ein ganz net­ter Typ ist.

Auch mei­ne bes­te Freun­din, die eine Woche nach dem ver­patz­ten Ken­nen­ler­nen mit Niels, einen ordent­li­chen Absturz an den Tag leg­te, trägt einen gro­ßen Teil dazu bei, dass Niels und ich über­haupt wie­der anfin­gen mit ein­an­der zu kom­mu­ni­zie­ren.

An die­ser Stel­le ganz viel Lie­be an mei­ne bes­te Freun­din und ihre Vor­stel­lung von einem Ein­horn Mana­ger…

Ein­mal ange­fan­gen uns rich­tig zu unter­hal­ten, wur­den aus Niels und mir in kur­zer Zeit die bes­ten Freun­de. Dabei ver­band uns von Anfang an Niels Musik, mei­ne Vor­lie­be für das Kochen und die gemein­sa­me Lei­den­schaft für Aben­teu­er.

Neben die­ser wun­der­ba­ren Freund­schaft, die sich irgend­wann gar nicht mehr nur wie eine Freund­schaft anfühl­te, ent­wi­ckel­te sich jedoch noch etwas ganz Ande­res.

Schon immer träum­te ich davon um die Welt zu rei­sen und tüf­tel­te an dem Plan Deutsch­land zu ver­las­sen. Gut nur, dass ich damit Niels auch an sei­nen Traum, die Welt zu berei­sen, erin­ner­te. Die­sen hat­te er wäh­rend sei­nes Stu­di­ums ein­fach ver­ges­sen. Die Pla­nung konn­te begin­nen.

zwei freunde
deutschland verlassen

08. August 2016
Der Beginn von etwas Großem

An die­sem Tag beschlos­sen wir nicht nur unse­re Bezie­hung offi­zi­ell zu machen, son­dern auch die Welt gemein­sam zu berei­sen. Übri­gens fand dies ganz roman­tisch am Tele­fon statt, als Niels gera­de in Ita­li­en auf einem Fuß­ball­feld stand und ich wäh­rend der Arbeit mei­ne Mit­tags­pau­se mach­te.

02. Februar 2017
Die erste gemeinsame Reise

Irgend­wie dach­te ich, dass es schon etwas wag­hal­sig ist, gleich eine Welt­rei­se zusam­men zu star­ten, ohne vor­her mal zusam­men­ge­wohnt oder Urlaub gemacht zu haben, wes­halb ich Niels einen 4‑Tages Trip nach Schott­land schenk­te. Wir wohn­ten bei mei­ner Freun­din, schau­ten uns Loch Ness an und waren über­zeugt, dass wir das mit der Welt­rei­se schon hin­be­kom­men.

schottland reise

23. Mai 2017
Testlauf Trampen

Wie kön­nen wir so lan­ge und so nach­hal­tig wie mög­lich Rei­sen? Das war lan­ge eine Fra­ge um die sich unse­re Welt­rei­se Vor­be­rei­tung dreh­te. Lau­fen? Fahr­rad fah­ren? Irgend­wie war uns das doch zu hef­tig. Außer­dem war Niels schon immer ein rie­sen Tram­per Fan und reis­te regel­mä­ßig per Anhal­ter durch Deutsch­land.

Am 23. Mai 2017 tramp­ten wir des­halb ein­fach mal pro­be­wei­se nach Ber­lin. Von unse­rer Hei­mat aus, ist das eine Stre­cke von über 850 km. 11 Stun­den und 7 Mit­fahr­ge­le­gen­hei­ten spä­ter kamen wir an und unse­re Art zu Rei­sen stand fest.

trampen in deutschland

06. Juli 2017
Weltreise gemeinsam!
aber auch das ganze Leben?

Wäre der Song für den Hei­rats­an­trag schon frü­her fer­tig gewe­sen, Niels hät­te mich bereits im Janu­ar gefragt, sei­ne Frau zu wer­den. Und auch wenn ich ihm schluss­end­lich ohne es zu wis­sen, den gan­zen Antrag durch­ein­an­der­brach­te, hät­te er nicht schö­ner sein kön­nen. Wir ver­lob­ten uns an mei­nem 26. Geburts­tag am wun­der­schö­nen Wolf­gang­see in Öster­reich.

verlobung in österreich

22. September 2017
Verliebt, Verlobt, auf Weltreise

Bevor es für uns am 01. Okto­ber 2017 end­lich mit der Welt­rei­se los­ge­hen konn­te, gab es somit etwas zu fei­ern! Unse­re Ver­lo­bungs­fei­er wur­de ledig­lich von der ein oder ande­ren Trä­ne über­schat­tet, da dies gleich­zei­tig unse­re Abschieds­par­ty dar­stellt.

Die­sen Tag sehen wir übri­gens auch als unse­ren Hoch­zeits­tag an. Denn auch ohne Trau­schein hat­ten wir uns schon längst dazu ent­schie­den, nicht nur die­se Welt­rei­se, son­dern auch unser gan­zes Leben mit­ein­an­der zu ver­brin­gen.

verlobungsfeier

01. Oktober 2017
Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

An die­sem Tag änder­te sich unser Leben. Unse­re geplan­te Welt­rei­se, ohne Flug­zeug und per Anhal­ter wur­de Wirk­lich­keit.

Mehr Infos zu unse­rer Rou­te, dem Fokus der Rei­se und unse­rem Bud­get kannst du hier nach­le­sen. 

travel owls machen eine weltreise ohne flugzeug